Rechtsanwaltskanzlei Seniorenrecht Fürth

Ihre Anwälte für

Seniorenrecht

Betreuungs- und Vorsorgerecht

Eine Betreuung wird vom Vormundschaftsgericht immer dann angeordnet, wenn man seine Angelegenheiten (auch in Teilbereichen) nicht mehr selbst besorgen kann. Als Betreuer werden nahe Familienangehörige, Freunde oder Berufsbetreuer eingesetzt. Wenn Sie der Ansicht sind, dass ein Familienangehöriger eine Betreuung benötigt oder sich gegen eine zu Unrecht angeordnete Betreuung wehren wollen, dann sind unsere Fachanwälte für Familienrecht die richtigen Ansprechpartner für Sie.

Auch in Fällen, in denen Sie mit Ihrem Betreuer nicht mehr zufrieden sind und diesen wechseln wollen, können Sie beraten und vertreten werden.

Für das gesamte Betreuungsrecht gilt: Eingriffe in die Rechte der Betroffenen sind nur so weit und so lange zulässig, wie dies erforderlich ist. Die Einrichtung einer gesetzlichen Betreuung stellt immer einen schwerwiegenden Eingriff in die Rechte des Betroffenen dar. Der Betreuer erhält die Stellung eines gesetzlichen Vertreters und trifft anstelle des Betreuten Entscheidungen, unter Umständen auch gegen dessen Willen.

Wenn Sie mehr zum Thema Betreuungsrecht und Vorsorgerecht erfahren möchten, wenden Sie sich an einen unserer erfahrenen Anwälte.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus Mehr Informationen Datenschutzerklärung.

EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk